Was ist Kieferorthopädie?

Ziel der Kieferorthopädie ist es, Zahnfehlstellungen und Kieferfehllagen vorzubeugen, sie zu erkennen und zu behandeln.

Wichtig ist dabei nicht allein das „Geraderücken“ einzelner Zähne, sondern die Funktionsfähigkeit des Gebisses als Ganzes mit seinen vielfältigen Aufgaben.

Nur eine Harmonie von Zähnen, Kiefern, Kaumuskeln und Gelenk als Einheit gewährleistet gesundes Kauen, Sprechen und Schlucken.

Deshalb ist es wichtig, Zusammenhänge zu erkennen und ganzheitlich zu behandeln.

Neben der Beeinträchtigung der Ästhetik können Störungen im Kausystem eine Vielzahl von Allgemeinerkrankungen nach sich ziehen.

Deshalb versteht sich moderne Kieferorthopädie nicht nur als Therapie, sondern auch als Prävention.

Ein Beratungsgespräch zur Erkennung eventueller Störungen des Gebisses empfiehlt sich daher bereits im Kindesalter.

Kieferorthopäden oder Zahnärzte mit Schwerpunkt
in Ratingen auf jameda